Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Aloe Vera

Oft wird die Pflanze als Wundermittel angepriesen, dass jedes noch so kleine Wehwehchen heilt. Ach wenn man nicht alles stimmt, steckt die Pflanze voller wirkungsvoller Inhaltsstoffe.

Aloe Vera wird in verschiedenster Form angeboten, als Creme, Spray oder gar in Textilien. Oft hilft die Pflanze wirklich, aber die Behauptung, dass Aloe Vera in Textilien zu straffer Haut führt ist definitiv falsch. Selbst wenn der Wirkstoff der Aloe Pflanze beispielsweise in Unterwäsche enthalten ist, ist nach einigen Wäschen der Kleidung nichts mehr davon übrig.

Auch, dass sie Krebs heilen kann ist Erfindung. Zwar kann es zu einer Heilung von Krebs kommen, wenn ein Patient Aloe Vera Produkte einnimmt, aber wissenschaftlich bewiesen ist das nicht und zudem hat das auch nichts mit dieser Pflanze zu tun. Ebenfalls falsch ist, dass Aloe Vera Gel das Immunsystem stärken soll.

Als Creme unterstützt die Pflanze hingegen die Wundheilung. Auch wenn die Haut nach zu viel Sonne gerötet ist und sich ein Sonnenbrand entwickeln will, wirkt eine Creme kühlend. Um den Kühl Effekt zu verstärken kann man die Creme auch vorher in den Kühlschrank stellen. Nicht jeder verträgt allerdings Aloe Vera Produkte! Bei der Verarbeitung werden oft eine Menge Konservierungsstoffe verwendet, auf die einige Menschen allergisch reagieren.

Die Säfte der Aloe Pflanze sind in vielen Fällen ebenfalls mit vielen Konservierungsstoffen zugesetzt. Da der Saft weder ein Gemüse- noch ein Obstgetränk ist, fallen diese Säfte nicht unter die Fruchtsaftverordnung. Dies nutzen einige Hersteller um mit vielen Zusätzen Geld zu sparen. Wer sich einen Aloe Vera Saft gönnen möchte, sollte deshalb unbedingt auf das Bio – Gütesiegel achten!

Comments

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.