Beiträge vom: September, 2009


Autor: Jacqueline

Das heute sehr erfolgreiche Label Lacoste hat damals mit einem T – Shirt angefangen. Aus einem Spitznamen, einer neuen Idee und einem Tennisspieler entstand in nur wenigenJahren ein erfolgreicher Konzern.



[...mehr]



Autor: Jacqueline

Noch wichtiger als der Duft an sich, ist der Flakon. Denn der fällt einem potentiennen Käufer zuerst ins Auge. Um dem Behältnis ein ansprechendes Äußeres zu geben, sind viele Gestaltungsmöglichkeiten möglich.



[...mehr]



Autor: Sandra

Slips werden, was Mode angeht, ziemlich schnell übergangen. Klar, auf den ersten Blick ist sie nicht sichtbar, doch um sich insgesamt wohl zu fühlen, sollte Frau auch unten herum modisch ausgestattet sein. Noch nie herrschte in den Unterwäscheläden eine so große Auswahl an tragbaren Unterwäschetrends wie dieses Jahr.

Slips sind 2009/2010 ein absolutes Muss. Die Zeit des Stringtangas ist sicher nicht vorbei, zumal die Frau bei bestimmten Outfits nicht auf ihn verzichten sollte, doch geht der Trend eher in Richtung Panty. Vintage spielt nicht nur in Sachen Oberbekleidung eine große Rolle, denn auch bei der Unterwäsche heißt es diese Saison „aus alt wird neu“.

Unterwäsche Retro, cod gabriel©Flickr

Slips – Die Trends in diesem Jahr

Der absolute mega Trend, der dem Auge am meisten Abwechslung beschert, ist der Slip im 50er, 60er Jahre Stil. Bauchnabelhohe Höschen mit Knopfleisten oder eingenähter Spitze. Mit diesen Pantys wird garantiert jede Frau die Blicke auf sich ziehen. Doch zu beachten ist eine passend schlanke Figur, denn leider schmeicheln die Slips der weiblichen Silhouette in keinster Weise. Zweiter Trend sind auf jeden Fall Pantys im angesagten Retro-Styling. American Apparel führt die Retro Slips schon seit längerem in den verschiedensten Farben. Frau muss nicht immer nur zierliche Unterwäsche tragen, diese Unterhose zeichnet sich durch Bündchen und einem, eher von den Männern bekannten, Schlitz auf der Vorderseite aus. Die Materialien tendieren ganz stark zu Eco-Baumwolle, die sich in der Modeszene immer mehr etabliert. Aber auch hauchzarte Seide und edle Spitze sind in diesem Jahr nicht wegzudenken. Außer unserer Umwelt ist auch noch ein Slip mit Gesäßlöchern voll im Trend, doch diese Art von Slips ist dann eher nicht für den Alltag gedacht. Nudefarben feiern ihr großes Comeback. Während die Mode immer greller wird, sollte man bei der Unterwäsche auf die Neontöne eher verzichten, da die Wäsche sonst sehr schnell billig wirken kann. Beige, zartes Rosé oder klassisches Schwarz, diese Farben sollten unten herum ganz klar dominieren. Der Trend ist also lieblich und zart, aber auch sexy und verführerisch, wie die 20er in Paris, in denen die Unterwäschefarben geboren wurden.

Wo kaufe ich die Slips

In vielen Second-Hand- und Vintagestores kann man nicht gebrauchte Unterwäsche der vergangenen Zeiten ergattern.



[...mehr]



Autor: Jacqueline

Lange kannte man sie nur am Fenster als Gardine – die Spitze. Doch die Zeiten, in denen sie in schnödem Weiß daherkommt, sind lange vorbei. Doch sie wird am liebsten allein getragen.



[...mehr]



Autor: Jacqueline

Besonders im Winter tut ein enstpannendes Bad der reine Luxus. Mit ein paar einfachen Tricks wird aus einem einfachen Bad ein kleiner Wellnesurlaub.



[...mehr]



Autor: Jacqueline

Beides hat so seine Vor- und Nachteile. Was man nun für sich auswählt, bleibt jedem selbst überlassen, aber interessant ist das Thema dennoch.



[...mehr]



Autor: Jacqueline

Ein Stiefel ist ein Schuh, dessen Schaft mindestens den Knöchel, meist aber auch die Wade bedeckt. Von Stifeletten spricht man, wenn der Schaft nur bis zum Wadenansatz reicht. Die Absätze gibt es in alles Variationen; hoch, niedrig oder ganz ohne. Meistens für Frauen entworfen, gibt es auber auch spezielle Stiefel für Männer, für verschiedene Sportarten und für den Arbeitsschutz.



[...mehr]



Autor: Jacqueline

Die gängigsten Strähnentechniken habe ich schon vorgestellt. Diesmal soll es um einige ungewöhnlichere Methoden gehen, die Farbe des Haares aufzupeppen.



[...mehr]



Autor: Jacqueline

Viele Frisuren, die heute kreiert werden, haben ihren Ursprung in der Vergangenheit. Obwohl die Zeit der Ägypter schon weit in der Vergangenheit liegt, haben sie vor allem unsere heutige Art unser Haar zu pflegen und zu stylen nicht unwesentlich beeinflusst



[...mehr]



Autor: Jacqueline

Diese Art die Nägel zu gestalten passt hervorragend zu einem auffälligen Abend Make up, da der Stil eine schlichte Eleganz ausstrahlt. Aber auch im Alltag machen gepflegte Nägel mit einem Hauch Farbe einen guten Eindruck.



[...mehr]